Jahrgang 2015 Ausgabe 08

19.02.2015

Ausgabe 2015 / 08 der Jüdischen Allgemeinen

Politik

Gelobte Diaspora – von Michael Wolffsohn

Juden sind bedroht. Aber nicht nur in Europa. Deshalb werden die wenigsten von hier nach Israel auswandern

»Gefährdungslage unverändert hoch«

Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Zentralratspräsident Josef Schuster trafen sich in Berlin

Euros gegen Israel – von Alex Feuerherdt

Wie antizionistische Initiativen finanziert werden

»Widerlich und abstoßend«

Parteiübergreifende Verurteilung des Schoa-Karikaturenwettbewerbs im Iran

Jetzt erst recht! – von Josef Schuster

Josef Schuster begründet, warum es in diesen Tagen besonders wichtig ist, eine fröhliche Jewrovision zu feiern

»Das ist mein Land« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Nach dem Anschlag von Kopenhagen wächst unter Dänemarks Juden die Angst. Auswandern will jedoch kaum einer

»Jüdisches Leben ist geschützt«

Josef Schuster und Angela Merkel gegen Auswanderung

Bibi, der Literaturkritiker – von Sabine Brandes

Israels Ministerpräsident hat für Wahlkampfzwecke die wichtigste Ehrung des Landes beschädigt

Obama und der »zufällige« Terror – von Deidre Berger

Missverständliche Äußerungen schaden der Autorität der USA im Kampf gegen Antisemitismus

Israel

Wahlkämpfer ohne Partei – von Sabine Brandes

In der Gruppe V15 engagieren sich junge Leute für politischen Wandel

Der Bürgermeister als Retter – von Sabine Brandes

Nach Messerattacke auf Fußgänger überwältigt Nir Barkat persönlich den Angreifer

Weiße Wüste – von Sabine Brandes

Ein heftiger Sturm über Israel bringt Schneefall vom Norden bis in die Negev

Verschwendung und Betrugsverdacht – von Sabine Brandes

Der Bericht zum ausschweifenden Lebensstil der Netanjahus hat kaum Einfluss auf das Wahlverhalten der Israelis

Wahlsplitter – von Sabine Brandes

Urteil, Finanzen, Rabbiner

Aufstand der Autoren – von Sabine Brandes

Netanjahu zieht seine Einmischung zurück. Doch die Kandidaten wollen die Auszeichnung nicht mehr

Ein Studium, zwei Doktortitel – von Sabine Brandes

FU Berlin und Hebrew University bieten gemeinsamen Abschluss

Auf die Schnelle – von Sabine Brandes

Raketen, Trauben, Cyberspace

Jüdische Welt

Auszug aus dem Donbass – von Nina Jeglinski

Immer mehr Juden verlassen die umkämpften Gebiete. Die Zukunft vieler Gemeinden ist ungewiss

Gerichtstermin in Krakau

USA fordern Auslieferung von Roman Polanski

Versöhnung im Élysée-Palast

Chefs der jüdischen und der muslimischen Dachorganisation beenden Streit

Menschenkette um Synagoge

Nach dem Anschlag in Kopenhagen: Muslime zeigen Solidarität mit jüdischer Gemeinschaft

Schweigemarsch für Alberto Nisman

Hunderttausende Argentinier gedenken des toten Staatsanwaltes

Lernen in Liverpool – von Daniel Zylbersztajn

An der King-David-Schule singt man »God save the Queen« und die »Hatikwa«

Salomos Tempel in São Paulo – von Klaus Hart

Evangelikale Christen haben das Jerusalemer Heiligtum nachgebaut

Land des Schtetls – von Uwe von Seltmann

In Krakau und demnächst auch in Wien geht eine Ausstellung dem »Mythos Galizien« auf die Spur

Unsere Woche

Kino und Kompott-Kollektiv

Die Jüdischen Kulturtage haben begonnen

Alles koscher am Rhein

Am Sonntag eröffnet das 10. Paul-Spiegel-Filmfestival

Mannheim gewinnt die Jewrovision – von Katrin Richter

Die Jugendzentren aus Köln und Hannover belegen den zweiten und dritten Platz

»Kultur des friedlichen Zusammenlebens« – von Markus Zimmermann

Die Gemeinde feierte am Sonntag ihr 20-jähriges Bestehen

Jeden Tag ein bisschen besser – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Wie Jugendliche das Motto der »Jewrovision« verstehen

»Land der Vielfalt«

Zentralratspräsident Josef Schuster spricht Deutschland »hohes Vertrauen« aus

»Seid selbstsicher!« – von Christine Schmitt

Rebecca Siemoneit-Barum über Talent und Lampenfieber

Eltern müssen draußen bleiben – von Philipp Fritz

Seit 25 Jahren bietet »Hatikwa« Tanzkurse für Kinder und Jugendliche an

»Flair und Freundschaften« – von Katharina Schmidt-Hirschfelder

Ralph Siegel über die Jewrovision, die Eurovision und was Musikwettbewerbe attraktiv macht

Gummibärchen und Gebetbücher

Was beim Mini-Machane und in der großen Jewrovision-Show alles zum Einsatz kommt

Experiment in Fürth – von Judith Dauwalter

Die ersten Jüdischen Filmtage machen Homosexualität zum Schwerpunktthema

»Rausgehen und den Augenblick genießen«

Die Juroren der Jewrovision geben Tipps für den großen Auftritt

Von Kreuzberg nach Köln – von Ayala Goldmann

Ben Salomo moderiert »Rap am Mittwoch« – und am Samstagabend die Jewrovision

Das Haus in der Großen Hamburger – von Christine Schmitt

Die Geschichte des Jüdischen Gymnasiums Moses Mendelssohn

»Ich bin ein Sonnentyp« – von Katrin Diehl

Merav Barnea ist Opernsängerin und möchte irgendwann einen Blumenladen eröffnen

Verbeugung vor einem Großen – von Helmut Reister

Der Schoa-Überlebende Max Mannheimer beging seinen 95. Geburtstag

»Es wird richtig fetzig« – von Helmut Reister

Das Jugendzentrum Neshama probt seit Monaten für den Musikwettbewerb

Kultur

Das Medium ist der Gag – von Fabian Wolff

Jon Stewart hört mit seiner Sendung auf. Ein deutscher Fan blickt dankbar zurück

Jüdische Erben verklagen Bundesregierung

»Historische Verantwortung Deutschlands«

Kabelfrei im Kaffeehaus – von Elke Wittich

Eine israelische Erfindung erlaubt das drahtlose Aufladen von Handys

»Speer war charmant, Dönitz dumm« – von Rüdiger Suchsland

Der Regisseur Marcel Ophüls über seinen Vater Max, Deutschland nach 1945 und Begegnungen mit großen und kleinen Nazitätern

Bilder einer Mordfabrik – von Johanna Reinicke

Wilhelm Brasse war der offizielle Fotograf des Vernichtungslagers Auschwitz

Jazz trifft Pijutim – von Jonathan Scheiner

Das Album »Azur« präsentiert Jüdisches aus Kurdistan

»Wir alle haben einen Fehler gemacht« – von Stefan Laurin

Bundesinnenministerium will Zusammensetzung des Antisemitismus-Expertenkreises nachbessern

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

Der Rest der Welt – von Margalit Edelstein

Stress bei der »Beste-Freundinnen-Party«

Religion

Nur nicht hängen lassen – von Benjamin Kochan

Der Mensch neigt zur Bequemlichkeit. Die Tora erklärt, warum ihm das nicht guttut

Liebe deinen Nächsten ... – von Rabbiner Avichai Apel

... wie dich selbst: Das Gebot der Tora ist auch Thema beim Song Contest in Köln

Chisuk – von Chajm Guski

Religiöse Begriffe aus der Welt des Judentums

Freude ist eine Mizwa – von Rabbiner Yaacov Zinvirt

Der Adar ist der fröhlichste Monat des jüdischen Jahres

Autorenverzeichnis


Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

BDS

BDS-Bewegung – zum Dossier

Boycott Divestment Sanctions

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Anzeige

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Wetter

Wetter - Winter
Berlin
-6°C
wolkig
Frankfurt
-4°C
wolkig
Tel Aviv
15°C
wolkig
New York
6°C
wolkig
Zitat der Woche
»Da fielen sie wieder vom Himmel, wie Manna,
das in der Bibel die Israeliten nährte.«
»Zeit Online« über Kuscheltiere, die Fans nach der Kür des Eiskunstlauf-
Olympiasiegers Yuzuru Hanyu aus Japan aufs Eis warfen