Was ist Pessach?

Das Fest erinnert an den Auszug
der Juden aus Ägypten und
die Befreiung aus der
Knechtschaft des Pharao.

Wann feiern wir?

In diesem Jahr dauert Pessach
vom Abend des 14. April
bis zum 22. April

Religion

Sederteller, vier Gläser Wein und die Haggada. An Pessach gibt
es viel zu beachten. Warum isst man Mazze und was haben die
dünnen Fladen überhaupt mit der Befreiung zu tun?

Kinder

Was bedeutet Euch Pessach? Und essen eigentlich Haustiere
während der acht Tage? Antworten, Tipps und Tricks lest
Ihr hier.

Rezepte

Lammbraten oder Mazzeknödel – das sind die echten Pessach-
Klassiker. »Masterchef« Tom Franz hat das kreiert, was ein
Sederessen aber erst so richtig abrundet, nämlich die Desserts.

Redezeit

Dieter Oßwald
fragt…

Pepe Danquart
antwortet

Seder

Immer auf
die Kleinen

von Rivka Kibel

Manche würden sich vor dem »Ma nischtana«-
Singen lieber drücken

Konzert

Premiere im
Hayarkon-Park

von Sabine Brandes

Zum ersten Mal
treten die Rolling Stones
in Israel auf

Separatisten dementieren, an Verteilung von antisemitischen Flugblättern 
beteiligt zu sein

Ukraine

Aufruf zur »Judenzählung«

Separatisten dementieren, an Verteilung von antisemitischen Flugblättern
beteiligt zu sein

Der Mordanschlag von Kansas verunsichert die jüdischen Gemeinden

USA

Gedämpfte Pessachfreude

von Eva C. Schweitzer

Der Mordanschlag von Kansas verunsichert die jüdischen Gemeinden

Aktualisiert am 17.04.2014
Jüdische Gemeinde erhält für den Ankauf 580.000 Euro

Cottbus

Schlosskirche wird Synagoge

Jüdische Gemeinde erhält für den Ankauf 580.000 Euro

Aktualisiert am 17.04.2014
Nach dem Verbot im Sommer 2013 muss sich das Parlament erneut mit dem Schächten befassen

Polen

Bürgerbegehren und Richterrüffel

von Gabriele Lesser

Nach dem Verbot im Sommer 2013 muss sich das Parlament erneut mit dem Schächten befassen

Aktualisiert am 17.04.2014
Gespräche stehen vor dem endgültigen Scheitern

Nahost

Kein bisschen Frieden

von Ulrike Schleicher

Gespräche stehen vor dem endgültigen Scheitern

Kokoschka-Gemälde: Stiftung will möglichen Fall von NS-Raubkunst rasch aufklären

Berlin

Zweifel an der Herkunft

Kokoschka-Gemälde: Stiftung will möglichen Fall von NS-Raubkunst rasch aufklären

Marcel Reif, Hans Meyer und andere sprechen in der Alten Försterei über Fußball und Religion

Sport

90 Minuten lang das Wichtigste der Welt

von Martin Krauss

Marcel Reif, Hans Meyer und andere sprechen in der Alten Försterei über Fußball und Religion

Aktualisiert am 11.04.2014
Veranstaltungen am Jom Haschoa gedenken an die Opfer des Holocausts

Würdigung

»Dauerhaft in unserer Erinnerung«

Veranstaltungen am Jom Haschoa gedenken an die Opfer des Holocausts

David Toren über das Erbe seines Großonkels, NS-Raubkunst und ein Pessachwunder

Interview

»Ich will unser Gemälde zurück!«

von Philipp Peyman Engel

David Toren über das Erbe seines Großonkels, NS-Raubkunst und ein Pessachwunder

Daniel Botmann tritt sein Amt Mitte Mai an

Zentralrat

Neuer Geschäftsführer vorgestellt

Daniel Botmann tritt sein Amt Mitte Mai an

100. Geburtstag

Die alte Dame und das Gold

von Sebastian Moll

Ein Besuch in New York bei Gretel Bergmann. Die Hochspringerin war 1936 in Berlin Favoritin. Als Jüdin durfte sie nicht antreten.

Marc Grünbaum über die Berliner Gemeinde und das Schiedsgericht des Zentralrats

Interview

Fünf Minuten mit…

von Katrin Richter

Marc Grünbaum über die Berliner Gemeinde und das Schiedsgericht des Zentralrats

Tel Aviv

Ron Pundak ist tot

Der Mitinitiator des Oslo-Friedensprozesses verstarb im Alter von 59 Jahren

Perfekt zum Kaffee nach dem Festmahl

Rezepte

Espresso-Baiser-Plätzchen

von Tom Franz

Perfekt zum Kaffee nach dem Festmahl

Archäologie

Pessachgrüße aus Ägypten

von Ulrich Sahm

Im Norden Israels wurde ein 3300 Jahre altes Kanaaniter-Grab entdeckt

In Moskau öffnet der erste koschere Nachtklub

Russland

Gogo-Girls und Hava Nagila

von Robert Kalimullin

In Moskau öffnet der erste koschere Nachtklub

Das uralte Getreide der Inkas ist seit diesem Jahr koscher lePessach

Lateinamerika

Quinoa auf dem Sedertisch

von Michelle Berger

Das uralte Getreide der Inkas ist seit diesem Jahr koscher lePessach

Viele Gemeinden haben Vorräte für Spätkäufer

Pessach

Es ist noch Mazze da

von Elke Wittich

Viele Gemeinden haben Vorräte für Spätkäufer

Eine Familiengeschichte vom ganz normalen Sederwahnsinn

Story

Manisch, manischer, Manischtana

von Lena Mannheimer

Eine Familiengeschichte vom ganz normalen Sederwahnsinn

Warum Mazzen nicht zur äußerlichen Anwendung geeignet sind

Finale

Der Rest der Welt

von Michael Wuliger

Warum Mazzen nicht zur äußerlichen Anwendung geeignet sind

Fotostrecken

Unser Blog aus Israel

Krise in der Ukraine

Krise in der Ukraine

Ein Land im Umbruch

Zum Dossier

Wieso Weshalb Warum

Religiöse Bräuche und Begriffe

mehr…

Rückblende

Die Geschichte der Juden in Deutschland nach der Schoa

mehr…

Sprachgeschichte(n)

Über die Herkunft gängiger Wörter wie Pleite, Knast und Polente

mehr…

Gottesdienste

Gottesdienste in den Jüdischen Gemeinden

Glossar

Glossar

Gemeinden

Juedische Gemeinden

Service

Service

Social Media

Wetter

Wetter - Frühling
Berlin
12°C
wolkig
Frankfurt
11°C
heiter
Tel Aviv
22°C
heiter
New York
12°C
wolkig

Ben Gershon presents: Jewy Louis

von: Ben Gershon
Jewy Louis von Ben Gershon

Foto der Woche

Fotostrecken
Foto der Woche

Seder-Feier in der Berliner Heinz-Galinski-Schule

© Uwe Steinert
Zitat der Woche
»Ein Kirchenvertreter (katholisch, evangelisch, Zentralrat der Juden)«
Die Münchner »tz« erklärt, wer unter anderem in der Freiwilligen Selbstkontrolle
der Filmwirtschaft (FSK) mitarbeitet